Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00d2325/joergschueler/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106

Der K(r)ampf der Browser auf Android Geräten

Mobiles surfen ist ja eigentlich eines der „Kerngeschäfte“ der neuen Handygenerationen und Tablets unter Adroid OS. Ich stelle jedoch immer wieder fest, dass gerade die verwendeten Browser mit Ihrer Darstellungen Probleme machen.

Der von Android „von Haus aus“ installierte Browser funktioniert in engen Grenzen. Desweiteren sind die von PC alten Bekannten vertreten; Firefox und Chrome. Auf mobilen Geräte spielt aber dann einer Neuer mit, der Dolphin Browser.
Besucht man nun aufwendiger programmierte Seiten wie Facebook und Co. so fangen die Probleme mit der Darstellung an und die Seiten lassen sich mit dem einen Browser fast gar nicht bedienen und mit dem Anderen gehen dann wenigstens einige Funktionen. Mit der Zeit hatte ich mich dann auf den Dolphin Browser als Standard eingeschworen. Dies währte aber nicht lange und schon war ich genervt von den Problemen wenn ich alleine die Admin Oberfläche dieses Blogsystems nutzen wollte.

Firefox war wieder keine Alternative und funktionierte für meine Zwecke auch nur teilweise und so habe ich mal wieder einen Blick auf Googles Chrome geworfen. Der Browser ist gewachsen und kann nach erster Betrachtung nun langsam mit PC-Browsern mithalten.

Facebook sowie diverse Adminoberflächen funktionen recht gut und lässt einen wieder mit dem Gerät vernunftig arbeiten.

Also derzeit ist meine erste Wahl bei Android Browser der Google Chrome – mal sehen wie lange.

Android lässt Dich ruhig schlafen – nur wichtige Anrufe bei Nacht!

Nachts ungestört schlafen aber dennoch für wichtige Menschen erreichbar sein; geht das?

Das Problem beschäftigt mich schon länger und nun habe ich mich endlich mal dessen angenommen und eine einfache sehr gut funktionierende Lösung gefunden.

Mein Vorgabe war: das Handy, in meinem Fall ein Samsung Galaxy S3, soll nachts auf „stumm“ geschaltet werden damit mich nicht einer der unzähligen und ständig zunehmenden Kontakte plötzlich mal Nachts aus dem Schlaf reißt. Dennoch will und muss ich aber für meine Familie und andere wichtige Freunde auch im Notfall nachts erreichbar sein.

Die Lösung ist die Android App „Auto Ring“ von farproc. Klar, es gibt auch noch unzählige andere Apps die das Gleiche erledigen aber entweder waren mir diese zu überladen, zu kompliziert oder funktionierten nicht richtig und zuverlässig.

Diese App jedoch entspricht 100% meinen Vorstellungen und ist zudem auch noch kostenfrei erhältlich; was will man mehr.

Nachdem man nun die Android App „Auto Ring“ installiert hat ist die Konfiguration ganz einfach.
Im „Silent mode“ (Stumm) soll die App bei Anrufen aus der „White list“ trotzdem das Telefon klingeln lassen: also dort die Häkchen bei „Enable“ und „Auto Enable“ setzen.
Im „Vibrate mode“ soll alles so sein wie gewohnt; ich will dann für alle erreichbar sein und spüre das Vibrieren in meiner Tasche: also habe ich dort keine Häkchen gesetzt.
Bei „White list“ kann man nun einzelne Kontakte oder Gruppen aufnehmen die einen des Nachts stören dürfen.
„Force ring“ musste ich bei meinem Samsung Galaxy S3 setzen sonst klingelt er leider nicht.
Zum Schluß nicht vergessen mit „Done“ die Einstellungen zu speichern sonst geht nix und man ist fertig.

Jetzt kann man Nachts beruhigt sein Handy auf Stumm schalten und ist im Notfall erreichbar.
Ich wünsche allen ruhige Nächte.

Asus Transformer Pad TF300TG und WhatApp geht nicht? Denkste!

Seit nunmehr ca. 2 Monaten habe ich mein “Asus Transformer Pad TF300TG” Tablet und mich gleich zu Anfangs geärgert, dass kein WhatsApp zu installieren ist da es mit dem Gerät nicht kompatibel sei.

In der Hoffnung dies könnte mit einem der nächsten Updates behoben werden habe ich eine Anfrage an die Entwickler von WhatsApp geschickt welche negativ beantwortet wurde; „Eine Unterstützung von Tablets werde nicht kommen“ hieß es dort.

Dabei frage ich mich warum Internet- und Telefoniefähige Tablets nicht WhatsApp nutzen sollen.

Nachdem ich gestern nun  dem Bluestacks App Player experimentiert habe kam mir die Idee es auf dem Tablet mal ähnlich zu probieren.

Also kurzerhand in den Sicherheitseinstellungen die Installation von Nicht-Market-Apps zugelassen, die WhatsApp.apk Datei direkt von whatsapp.com heruntergeladen und installiert.
Was soll ich sagen, es läuft und für die Registrierung bin ich genauso vorgegangen, wie bereits gestern mit dem Bluestacks App Player beschrieben„Erst versucht der Messenger sich per SMS selbst frei zu schalten was ja nicht funktioniert. Nach einigen Minuten gibt es dieses Vorhaben auf und eröffnet die Möglichkeit die angegebenen Nummer anzurufen. Sobald man dies bestätigt habt klingelt auch schon das Telefon und eine blecherne Stimme nennt einem den Code welchen man nur noch in das entsprechende Feld eingeben muss.“

Android auf dem PC simulieren mit Bluestacks App Player

Wer WhatsApp und andere Anwendungen vom Android Handy oder Tablet auch auf dem PC verwenden möchte kommt an dem Bluestacks App Player wohl nicht vorbei.

Die Installation (unter Windows7/64) ging absolut problemlos vonstatten und obwohl das Programm noch im Beta-Status ist läuft es erstaunlich stabil. Mein erster Test war gleich der WhatsApp Messenger welcher auch sofort (naja der Setup dauerte schon ein paar Minuten) funktionierte.

Beim WhatsApp Messenger muss man sich allerdings nach installation ja bekanntlicherweise mit einer Rufnummer registrieren was aber auch kein größeres Problem darstellt. Erst versucht der Messenger sich per SMS selbst frei zu schalten was ja nicht funktioniert. Nach einigen Minuten gibt es dieses Vorhaben auf und eröffnet die Möglichkeit die angegebenen Nummer anzurufen. Sobald man dies bestätigt habt klingelt auch schon das Telefon und eine blecherne Stimme nennt einem den Code welchen man nur noch in das entsprechende Feld eingeben muss. Nun noch Nutzername wählen und schon kann man WhatsApp Nachrichten senden und empfangen.

Links:
http://www.chip.de/downloads/BlueStacks-App-Player_52156075.html
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.whatsapp

Android welcome und Windows Phone 7 „adieu“

Nun ist die Zeit gekommen das Warten auf wichtige Funktionen, Apps und Update zu beenden.
Bereits am 18.Nov.2010 hatte ich mir ein Windows Phone (HTC HD7) zugelegt und diesem bis jetzt „die Stange“ gehalten. Nun muss ich sagen: das Warten hat ein Ende; Schluß damit!

So bin ich nun auch nach Android gewechselt.

Nachdem ich mir vor einigen Wochen ein Asus Transformer Pad TF300TG angeschafft habe welches auch mit Android 4 arbeitet war dies nun eine mehr oder weniger logische Entscheidung.

Es geht nicht das ein Konzert mit dem Windows Phone konkurenzfähig werden will und sich fast nichts tut.
Wie könnte man so schön sagen „Ich bin noch jung ich kann warten“ aber dazu habe ich nun wirklich keine Lust mehr.

Mal sehen wie sich das die nächsten Tage, Wochen und Monate so mit meinem neuen Handy entwickelt.

Dampfen und die Lust auf Pyros – nimmt das kein Ende?

Seit nunmehr 77 Tagen rauchfrei und nur noch am dampfen kommt es immer und immer wieder vor, dass ich ne Pyro (richtige Zigarette) rauchen möchten. Es sind immer wieder diese Schlüsselmomente wo der Gedanke daran kommt.

Nimmt das denn gar kein Ende?

„Herje“ sowas nervt langsam und ich habe mich entschieden nicht mehr zu rauchen. Die Vorteile und positiven Effekte merke ich jeden Tag auf ein Neues aber der Kopf spielt immer wieder mal nicht mit.

Gut „du musst Gedult haben“ werden jetzt einige sagen und haben damit auch sicher recht aber trotzdem nervt es und man darf sich darüber ja wohl mal Luft macht.

Beim Stichwort Luft: ja die Luft ist seit dem „Dampfen“ besser und auch deswegen bleib ich dabei!
Basta-Schluß-Aus-Fertig!

Tag des Kusses – knutscht mal schön

Gerade habe ich dank Facebook entdeckt, dass heute der „Tag des Kusses“ ist.

Wikipedia schreibt so schön: „Ein Kuss ist der orale (lat. os, oris „Mund“) Körperkontakt mit einer Person oder einem Gegenstand.“ und es ist noch mehr aber das weiss ja eigentlich jeder selber.

Möchte Euch nur heute viel Spass beim rumknutschen wünschen und ggf. sollte man mit einem Mistelzweig rumrennen *kicher*

Dampfen – Abwechslung tut gut

Nach nunmehr 72 Tagen ohne „Pyros“ (herkömmliche Zigaretten) habe ich das gleiche, häufig festgestellte Phänomen ebenfalls beobachtet und festgestellt, dass ein regelmässiger Wechsel der Geschmacksrichtung gut tut. Es ist wohl wie beim Essen und Trinken und immer das Gleiche wird monoton und schmeckt dann einfach auch komisch bis gar nicht mehr.

Derzeit nutze ich eher morgens den „Mini Tank 2,5 ml“ (rechts auf dem Bild) von Just Vapor mit einem Erdbeer/Pfefferminz Liquid und später dann den „The Vapor“ ebenfalls von Just Vapor (links) mit Vanille/Cappuchino bzw. Vanille/Kokos.

Immer dann, wenn es „öde“ wird wechsel ich auch später auch noch immer mal hin und her.

Jeder der Probleme mit der Umstellung von Zigaretten auf das Dampfen hat sollte es auf jeden Fall mal mit häufig wechselnden Liquids versuchen, wobei natürlich deutlich bequemer ist mehrere Verdampfer zu benutzen.

Meine Rezepte findet Ihr hier unter: http://www.joergschueler.de/infos/dampfen/rezepte/

Die Verdampfer gibt es bei Just Vapor:

Infos zum Dampfen – Youtube, der Dampferhimmel mit PhilGood und Co

Wie bereits zum Dampfen beschrieben gibt es schon fast eine Wissenschaft um und zu dem Thema. Man kann so viel ausprobieren und tun, dass man auch schnell etwas falsch machen kann. Hierfür ist es nötig gute zuverlässige Quellen zur Hilfe zu ziehen.
Dies können Facebookgruppen, Youtube Channels oder auch die unzähligen Foren sein.

Meine ersten mutigen Schritte habe ich dank Philgood und seinem Channel „Damperhimmel“ unter Youtube getan. So vielseitige Informationen für Anfänger bis Vortgeschrittene muss man schon lange suchen. Gut, Philgood definiert es zwar immer als Channel für Anfänger aber die Informationen in Bild und Ton sind nach meiner Ansicht schon viel umfangreicher als es ein Anfänger benötigt; und das ist auch gut so.

http://www.youtube.com/user/Dampferhimmel

Desweiteren bevorzuge ich noch als Info- und auch als Bezugsquelle die Liquidstube, eine Facebook Gruppe mit sehr aktiven und hilfsreichen Mitglieder welche jedem sehr schnell und gut mit Rat und Tat zur Seite stehen.

http://www.facebook.com/groups/Liquidstube/

Jeder der Interesse an dieser hilfreichen und interessanten Alternative zum herkömmlichen Rauchen hat sollte sich da mal umschauen, es lohnt sich.

Übrigens bin ich pers. jetzt bereits 71 Tage weg von den Pyros, also den herkömmlichen Zigaretten.

Werbung auf Webseiten – Sinn oder Unsinn

Gerade eben beim Lesen einiger Artikel auf xyonline.de viel es mir wieder auf: „keine Werbung im Blog?“
„Ahhhh“ mein WOT hat wie immer zuverlässig zugeschlagen und alle Werbefelder ausgeblendet.

Auf der einen Seite sinnvoll, denn ich möchte ja nicht die auf vielen Seiten nervigen Popups etc. sehen, aber wie in diesem Fall wieder unsinnig. Gut, ich brauche auch dort nicht unbedingt die Werbung aber gerade in der Blogger-Szene dient diese Werbung dazu die anfallenden Kosten auch etwas zu minimieren und der Betreiber eines Blogs freut sich über einen kleinen Obolus im Portemonnaie für seine Arbeit.

Deswegen auch mal wieder der Aufruf, Werbung blocken mit zB WOT ist gut aber bitte auf den befreundeten Seiten und dort wo man es als sinnvoll erachtet eine „Ausnahme hinzufügen“ und mal einen Blick auf die Werbung werfen. Es sind nur zwei Klicks und ein kleiner Dank an den Betreiber für seine Arbeit.

Zu diesem Artikel könnt Ihr auch mal einen Blick auf folgendes werfen: