Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00d2325/joergschueler/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106

DSDS – Menowin bei Pocher?

Eigentlich ist die diesjährige DSDS Show ja vorbei aber diesmal ist alles anders. Der 2.Plazierte Menowin sorgt für mehr Aufsehen und hat fast mehr Aufmersamkeit als der eigentliche Gewinner.

Jeden Tag tauchen neue Gerüchte und Informationen um Menowin auf.
Jetzt geht es aktuell um die Oliver Pocher Show in welcher Menowin zu Gast sein soll. Der Vertrag mit RTL und sein neuer Manager Voker Neumüller (war irgendwie zu erwarten) hindern Ihn jedoch daran.

Unverständlich finde ich allerdings einen solchen Knebelvertrag der die Teilnehmer über die Show hinaus noch bindet, aber der Veranstalter macht nun mal in diesem Format die Regeln.

Auftritt hin oder her, Oliver Pocher wird alleine durch die Schlagzeile mehr Zuschauer bekommen und ich bin ehrlich gesagt auch darauf gespannt.

Auf jeden Fall sollte das Management und Menowin nicht zu lange warten, besser gestern als morgen eine Single auf den Markt bringen um den Chart-Platz 1 zu erstürmen.

Weiter Links zum Thema:

Pocher vs. RTL: Streit um Menowin

DSDS – Menowin ist leider nur 2.

Menowin Fröhlich hat es leider nicht geschafft, ist aber bestimmt in vielen Herzen der deutsche Superstar.

Ein denkbar knappes Ergebniss, wobei man auch die grandiose Leistung von Mehrzad nicht ignorieren sollte doch die Erwartungen waren eindeutig bei Menowin.

Menowin hat mit seinen drei Titeln die Jury wie auch mich auf breiter Linie überzeugt und war in dieser finalen Show der Bessere, allerdings sah das der etwas größere Teil der Anrufer anders.
„That’s What Friends Are For“ brachte schon in den ersten Takten Gänsehaut pur.
„Billie Jean“ von Michael Jackson war wie zu erwarten war der „absolute Hammer“

Bei „Don’t Believe“ konnte man doch mal deutlich hören wie unterschiedlich das gleiche Lied klingen kann. Die Version von Menowin mit seiner markanten und wunderschönen Stimme hätte diesen Titel bestimmt zum Chartstürmer machen können. Mal sehen was die Version von Mehrzad erreicht.

Gratulation an Mehrzad zum Titel und ich hoffe aber das Menowin seine 2.Chance in irgendeiner Weise weiter nutzen kann und nicht irgendwann mit negativen Schlagzeilen auftaucht.

DSDS Finale – Mehrzad vs. Menowin

Das Finale mit Menowin und Mehrzad steht unmittelbar bevor.
Wie schon lange erwartet müssen die zwei größten Favoriten nun die entgütige Entscheidung der Zuschauer erwarten.

Gerade mit den Zuschauerstimmen gab es ja schon häufig in vorherigen Staffeln wie auch in dieser Überraschungen.

Spannung ist garantiert da in den meisten Umfragen es ein Kopf an Kopf Rennen ist wobei Menowin die letzte Woche wieder deutlich punkten konnte.
Im Style-Check konnte Mehrzad einen leichten Vorsprung verbuchen, im aktuellen Stimmen-Check wird Menowin vorne gesehen.

Warten wir mal ab wer Samstag die meisten Stimmen für sich sammeln kann.

Diesmal singen die zwei Finalisten wieder 3 Titel; einen Herzenssong, ein Highlight aus der laufenden Staffel sowie den Siegertitel.

Wer singt was?

Die Titelliste und im Anhang die Links zu YouTube:

Menowin Fröhlich
Herzenssong: „That’s What Friends Are For“, Dionne Warwick & Friends
Highlight: „Billie Jean“, Michael Jackson
Siegertitel: „Don’t Believe“

Mehrzad Marashi
Herzenssong: „Endless Love“, Lionel Richie
Highlight: „Fresh“, Kool & The Gang
Siegertitel: „Don’t Believe“

Also Samstag (17.04.) Abend 20:15 Uhr DSDS auf RTL und für Menowin stimmen nicht vergessen!

Menowin Fröhlich: „That’s What Friends Are For“, Dionne Warwick & Friends, „Billie Jean“, Michael Jackson

Mehrzad Marashi: „Endless Love“, Lionel Richie, „Fresh“, Kool & The Gang

Licht im Schilderwald, Besinnung beim Schilderwahnsinn

Im Herbst vergangenen Jahres wollten Wolfgang Tiefensee und der damalige Umweltminister Sigmar Gabriel (beide SPD) den Schilderwald lichten und brachten eine Neufassung der Straßenverkehrsordnung auf den Weg.

Formfehler und das Chaos bricht los. Alle 1992 erlassenen Übergangsfristen für den Ersatz alter Verkehrsschilder waren nun hinfällig und somit wären nun die Städte und Gemeinden gezwungen gewesen alle alten Schilder gegen Neue auszutauschen. Dabei wird das Geld dringender für andere Löcher in den Belägen benötigt. Bis zum Herbst will nun Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine neue Verordnung einbringen und die alten Schilder sollen weiterhin ihre Gültigkeit behalten.

Ich meine, zum einen finde ich es schon lustig dass alle Figuren auf unseren Schilder gegen geschlechtslose und auch hutlose Symbole ausgetauscht werden (geht die Emanzipation wirklich schon soweit) aber warum nicht, wie es der normal Menschenverstand einem sagt „erst dann, wenn ein Altes kaputt ist“. Nein, da müssen Übergangsfristen her.

Zum Thema Menschenverstand; ganz findige  Anwälte von Verkehrssündern wollen nun geltend machen, dass die Schilder und die damit verbundenen Bußgeldbescheide ungültig seien.
Der Minister äußerte diesbezüglich die Ansicht, solche Verfahren hätten nur wenig Aussicht auf Erfolg, da sich auch Verkehrsrichter des gesunden Menschenverstandes bedienten.

Ich hoffe es und vermisse den Mann mit Hut, die Frau mit Kind und all die anderen.

DSDS Halbfinale – Die drei Musketiere

Das Halbfinale und die Herren sind unter sich.
Diesmal singt jeder Kandidat 3 Titel und ich hoffe und wünsche, dass sich Menowin diesmal richtig gut vorbereitet hat.

Wer singt was?

Die Titelliste und im Anhang die Links zu YouTube:

  • Menowin Fröhlich: „No Matter What“, Boyzone, „You Are The Sunshine Of My Life“, Stevie Wonder und „I Swear“, All-4-One
  • Manuel Hoffmann: „Human“, The Killers, „Englishman In New York“, Sting und „Reality“, Richard Sanderson
  • Mehrzad Marashi: „End Of The Road“, Boyz II Men, „Runaway“, Del Shannon und „Ich Kenne Nichts“, RZA feat. Xavier Naidoo

Also Samstag (10.04.) Abend 20:15 Uhr DSDS auf RTL und für Menowin stimmen nicht vergessen!

Menowin Fröhlich: „No Matter What“, Boyzone, „You Are The Sunshine Of My Life“, Stevie Wonder und „I Swear“, All-4-One

Manuel Hoffmann: „Human“, The Killers, „Englishman In New York“, Sting und „Reality“, Richard Sanderson

Mehrzad Marashi: „End Of The Road“, Boyz II Men, „Runaway“, Del Shannon und „Ich Kenne Nichts“, RZA feat. Xavier Naidoo

DSDS – Menowin, Mehrzad und M…

Die drei „M“ im Halbfinale und „meine Wahrheit“ über diesen ganzen „HickHack“.

Erstmal sorry, aber das dritte M… (Manuel) hat nichts im Finale verloren. Er hat sich zwar am meisten von allen im Wettbewerb gesteigert, aber das wird nicht gesucht. Seine Bewegungen passen leider immer noch nicht auf die gr. Bühne sondern eher auf die Bühne einer Aula beim Schulfest.

Bei Mehrzad und Menowin  sollte das Finale eigentlich „im Kasten“ sein. Die Zuschauer entscheiden, aber trotzdem würde in einem Wettbüro wohl die Quote 1:10 stehen.

Wer von beiden das Rennen machen würde ist schwierig denn: „die Zuschauer entscheiden“; was bringt nun mehr Pluspunkte und was verärger mehr?

Mehrzad, „der Saubermann“ macht seinen Job, fast keine Skandale auch wenn die Presse bestimmt tiefgreifend sucht und er hat natürlich auch eine super Stimme.

Menowin, „seine 2. Chance“ macht eher was er will, aber zu 90% seinen Job absolut „geil“. Avanciert langsam zur „Skandalnudel“ aber vielleicht ist gerade das es, was sein Vorteil wird. Damit ist er 10mal mehr in Presse und TV vertreten und hat Werbung gratis.
Seinen Bühnenshow kann „hammer“ sein; ich denke da nur an „We are the world“, gesanglich perfekt sowie „Billie Jean“, Michael Jackson in der 4.Mottoshow und „Celebration“, Kool & The Gang in der 7. waren gesanglich, tänzerisch top-klasse; einfach professionelle Show pur wenn da nicht der fade Beigeschmack der „Buchstabensuppe“ wäre.

Noch eine Bemerkung: Grundsätzlich sollte nur die Leistung auf der Bühne zählen und was die Kandidaten in Ihrer Freizeit tun oder nicht tun. Dies bleibt natürlich bei „Promis“ nicht aus und die Kandidaten werden ja langsam auch in diesen Status gehoben. Trotzdem: nur die Leistung optisch und akustisch zählt.

Die Werbetour der drei „M“ ist in vollem Gange und Menowin ist glücklicherweise jetzt auch dabei.

Letztendlich werde die Zuschauer entscheiden und ich glaube fast Mehrzad wird das Rennen machen auch wenn Menowin mein pers. Favorit ist.

Bonanza Rad – Laufräder eingespeicht und weiter gehts

Endlich habe ich nun auch die passenden Speichen zu einem guten Preis bekommen (danke an „Wolle“ von unserer Spinning-Gruppe) und konnte nun weiter machen.

Beide Laufräder sind nun mit den auf Hochglanz polierten alten Narben und Felgen neu eingespeicht, justiert und fertig zum Einbau.

Langsam nimmt das Rad Form an und ich fiebere langsam dem ersten Ausritt entgegen. Vorher ist natürlich noch einiges an Kleinarbeit zu tun aber ich habe mir ja vorgenommen, es langsam und mit Ruhe sowie vor allem gründlich zu machen.

Als Kette habe ich eine ganz Normale aus dem Baumarkt verwendet. Im Original wurde auch keine voll verchromte oder anderes edles Material verwendet.

Erinnerungen – Märklin H0

Wie fast jeder Junge hatte auch ich in den Jahren um 1970 herum eine Eisenbahn. Meine Erinnerungen diesbezüglich halten sich allerdings noch sehr in Grenzen.

Zum einen bestand die Platte „nur“ aus einem Schienenkreis und -oval mit zwei Weichen und einem Berg mit Tunnel und zum anderen war das Aufstellen der Platte immer mit Aufwand verbunden.

Die Größe und Ausstattung war zwar nicht so üppig, aber da es eine original Märklin war und meine Eltern zu der Zeit durch Geschäftsgründung und geplantem Hausbau sowieso nicht so große Sprünge machen konnten, war es umso mehr zu achten.

Aufgrund des Aufwandes beim Aufstellen war es immer was besonderes wenn sie stand, allerdings konnte das mich trotzdem irgendwie nicht so wirklich begeistern wenn ich daran zurück denke. Es steckte viel Mühe (mein Vater hatte sie wohl mit viel Liebe und Zeit gestaltet) darin aber trotzdem verlor sie immer wieder nach schon wenigen Minuten an Reiz.
Daher wurde sie wohl auch immer seltener aufgestellt.

Heute jedoch dient zu mindestens die Lok mit dem Kohlenanhänger auf einem Stück Schiene als Andenken an die Bahn und meine Jugend.

Erinnerungen – Warhammer und die Echsenmenschen

Gerade schwelge ich mal wieder in Erinnerungen und denke an meine Bastel- und Malaktionen vor ca. 15 Jahren zurück.
Zu dieser Zeit hatte eine Kollege und ich vor, Warhammer zu spielen.

Warhammer ist ein Tabletop Spiel bei welchem verschiedene Armeen auf einen Tisch frei nach bestimmten Regeln gegeneinander kämpfen. Ich hatte mich hierbei für die Echsenmenschen entschieden.

Dies bedeutete eine menge kleine Zinn-Figuren zu kaufen und natürlich möglichst hübsch anzumalen; wenn spielen dann halt richtig. Aber zum Spielen sind wir derzeit fast nicht mehr gekommen und das ganze ist wieder eingeschlafen. Nun stehen die Figuren in einer Vitrine.

Die auf dem Bild abgebildete Figur ist eine modifizierte Kriegerin einer mir heute unbekannten Rasse und Einheit, aber egal, ich habe mir das kleine Landschaftbild als Dekoration auf den Schreibtisch gestellt.

DSDS 7. Mottoshow – Alt vs. Neu

Die nächste und 7. Show von DSDS hat diesmal das Motto „Alt vs. Neu“.
Diesmal habe ich auch für alle Titel aus der folgenden Liste am Ende des Beitrages die entsprechende Links nach Youtube zusammengestellt, damit man auch einen akustischen Eindruck vorab erhalten kann.

Als alter Fan von Cool & The Gang ist mir natürlich sofort Menowin mit „Celebration“ aufgefallen und lässt mich gespannt dem Abend entgegen fiebern.
Nicht viel weniger neugierig bin ich irgendwie auch auf Kim mit „Yes Sir I Can Boogie“ von Baccara. Müsste eigentlich auch richtig gut passen aber bei Kim weiß man ja nie.

Die Titelliste:

  • Kim Debkowski: „Evacuate The Dancefloor“, Cascada und „Yes Sir I Can Boogie“, Baccara
  • Mehrzad Marashi: „Crazy“, Gnarls Barkley und „Unchained Melody“, The Righteous Brothers
  • Manuel Hoffmann: „Chasing Cars“, Snow Patrol und „A Walk In The Park“, Nick Straker
  • Menowin Fröhlich: „Ayo Technology“, Milow und „Celebration“, Kool & The Gang

Also Samstag (03.04.) Abend 20:15 Uhr DSDS auf RTL und für Menowin stimmen nicht vergessen!

Die Youtube Videos:
Kim Debkowski: „Evacuate The Dancefloor“, Cascada und „Yes Sir I Can Boogie“, Baccara

Mehrzad Marashi: „Crazy“, Gnarls Barkley und „Unchained Melody“, The Righteous Brothers

Manuel Hoffmann: „Chasing Cars“, Snow Patrol und „A Walk In The Park“, Nick Straker

Menowin Fröhlich: „Ayo Technology“, Milow und „Celebration“, Kool & The Gang