Sattelfest Kassel 2010 – ich war dabei

Gestern war es soweit und das 16. Sattelfest sperrte die Straße zwischen Kassel-Wolfsanger und Hann. Münden.

5 Vertreter der nordhessischen Bonanzaradlern trafen sich um 11h am Landhaus Meister und der Wahnsinn begann, zumindestens aus meiner Sicht.

Der erste Ausritt mit meinem frisch renovierten Bonanzarad gestaltete sich anfangs recht locker, naja bis auf meine Allerwertesten der bereits am Startpunkt,massiert durch den Kantholz-Sattel, meckerte.

Erstmal nen Radler am Start dann ging es los bis zum Hotel „grauen Katze“ um ein Radler zu trinken.

Weiter zum Checkpunkt Wahnhausen und ein Radler trinken.

Formation bilden und weiter…. schon sind wir in Wilhelmshausen und??? Genau Radler trinken.

So langsam meckert mein Popöchen immer mehr aber egal; weiter nach Hann Münden und angekommen am Ziel Radler trinken, schließlich sind wir auf unseren Bonanzaräder ja Radler 😀

Abschließend, da uns jetzt einige verlassen, noch ein Gruppenfoto am Weserstein als Beweis und es ging zurück Richtung Kassel. Wir, d.h. RixeRider, sein Brunder und Sohn sowie meiner einer, radelten los und jedes Schlagloch machte heftig AUA.

Der Rückweg gestaltete sich ebenso wie der Hinweg als Radler-Teststrecke wobei ich das flüssige Radler meine ;-).

Gegen 17:30 Uhr angekommen beim „Landhaus Meister“ waren wir gut fertig, ich fix und fertig und beendeten einen wirklich gelungenen Tag.

Dirk hat auch Bilder davon in einem schönen Album zusammengestellt. Hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *