Urlaubstagebuch 2009 – 27.06.

Reisetag nach Blatschik, nördlich von Varna und Albena am Schwarzen Meer.

Nunja wo soll ich anfangen. Am Vorabend hatte ich den Ford Escord für unsere Fahrt das erste Mal in denn Händen und…. Er war soooooo laut auf der Vorderachse, das ging gar nicht.

Also am erstmal musste der Wagen zu „Niki“. Er repariert so ziemlich alles an Autos in seiner Garage. Diagnose linkes Radlager vorne und Reparatur dauert 1 Stunde. „Hihihi“… eine bulgarische Stunde denn erstmal das Lager kaufen (35Lev, etwa 18€). Zurück mit dem Ersatzteil begutachte Niki es wohlwollend und fährt weg, Zeitung holen und Kaffee trinken.  Tja, alles mit besagter südländischer  Ruhe betrachten. Danach ging es ans Werk, etwas „robuster“ als wir es gewöhnt sind aber mit perfektem Ergebnis, der Wagen läuft wieder ruhig.

Alles in allem hat es nun 2,5 Stunden gedauert und ca. 40€ gekostet, wo bitte kann man bei uns für den Preis ein Radlager wechseln lassen?
Die Fahrt selber gestaltete sich daraufhin wie gewohnt gemütlich. Abfahrt gegen 12Uhr und mit 90 über die Straßen „zuckeln“.
Schwalben mit Jungen im NestAuf der Hälfte der Strecke kehrten wir dann auf einen „Shopska Salat“ (Gurke, Tomaten, Paprika und Käse) und weitere Kleinigkeiten ein. Mitten im Land und mitten in der Natur, denn direkt in der Ecke über mir befand sich ein Schwalbennest mit Jungen. Da habe ich natürlich sofort Fotos für meinen Junior „Michael“ gemacht der sie hoffentlich gebrauchen kann.

Weiter ging es und gegen 19 Uhr (ja, 6,5 Stunden für 400km ist hier normal) dann Ankunft in Baltschik.

Wieder endete der Tag mit „Bulgarischer Gastfreundlichkeit“, diesmal bei den Eltern von Marta und Velimir  (unser befreundetes Pärchen in Baltschik) bei Bier und selbst gefangenen und eingelegten Fischchen. Später trafen wir noch Marta, Velimir und seinen Bruder persönlich und freuten uns über das Wiedersehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *