„nur mal so“ Gedanken

Es gibt scheinbar Tage an welchen man besser gar nicht erst aufsteht.
Gerade heute ist bei mir ein solcher Tag und ich frage mich, warum man überhaupt die Nacht verschlafen hat, wenn man doch morgens sich fühlt wie gerädert.

Als junger Mensch kannte ich das Gefühl morgens ausgeschlafen und frisch aufzustehen, mittlerweile ist dies nur noch Erinnerung. Egal ob 4, 8 oder 12 Stunden Schlaf, die Knochen tun weh und der Tag beginnt schon bescheiden.

Naja, ein bisschen motiviere ich mich mit der etwas scherzhaften Aussage meines Hausarztes „wenn einem nichts mehr weg tut ist man tot“.

Hilft also nichts, da muss man durch. Allerdings Gedanken macht man sich doch und mit zunehmendem Alter werden diese auch existenzieller.

Unverständlich ist mir allerdings die Inakzeptanz vieler Menschen, dass man auch als lebenslustiger Mensch mal alles „Sche….“ finden darf und dies zeigt. Aber auch dies zu akzeptieren ist ein Erfolg.

Das es Anderen vielleicht noch schlechter geht, mag vielleicht einigen helfen; ich bin aber der Meinung das Recht dazu zu haben einen Tag auch mal richtig mistig finden zu dürfen.

Also sch…. Tag, schluß, aus, basta…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *