Rechenkraft für die Wissenschaft – Seti@home

Schon in den 90er Jahren hatte ich das erste mal Berührung mit SETI@home. Dabei handelt es sich um ein wissenschaftliches Projekt bei welchen die enorme Rechenleistung vieler mit dem Internet verbundener Computer zu einer Suche nach Außerirdischer Intelligenz (SETI) genutzt wird.

Der Hintergrund ist recht einfach. Immer dann wenn man selber am Rechner nichts tut wird die Rechenleistung genutzt, um für verschiedene wissenschaftliche Projekte wie zB. auch die Analyse von Proteinen, Heilmittelsuche und oben bereits erwähnte Suche nach außerirdischer Intelligenz.

Als ich dieses Projekt bereits in den 90er Jahren unterstütze war die Software nur für SETI verfügbar.
Mittlerweile ist die Software BOINC universell einsetzbar und unterstützt viele Projekte die der Anwender selber auswählen kann. Die Installation geht absolut einfach vonstatten. Nachdem man sich bei einem Projekt wie zB JEDI angemeldet hat werden die ersten Datenpakete heruntergeladen und der Computer beginnt der der nutzerfreien Zeit die Daten zu verarbeiten und die Ergebnisse wieder an den Projektserver zurückzuschicken.

Eine absolut sinnvolle Nutzung freier Rechenpower und dem User das Gefühl gebend, Teil eines großen, ganzen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *