Google Street View und spinnen wir?

So langsam geht mir der Pressewirbel um Google’s Street View Angebot so richtig auf die Nerven.

Haben wir denn nicht wichtigere Probleme als sich mit so etwas zu befassen und Steuergelder mit der Rechtsklärung zu verballern?

Ich frage mich was daran so schlimm sein soll wenn mein Haus im Internet zu sehen ist. Wen dies trotzdem stört kann einfach dagegen wiedersprechenund gut ist. Es regt sich ja auch niemand auf das die Google Suche auch jede Webseite und damit verbundene Informationen über Personen usw. aufbereitet und danke Facebook und Co. man sowieso viel mehr in Erfahrung bringen kann als manchem unlauteren Mitbürger vielleicht lieb ist.

Persönlich finde ich den Service schön, es macht Freude durch fremde Städte zumindesten virtuell zu spazieren.

Sollte der Ärger irgendwann die Google-Väter dazu bewegen die deutschen Aufnahmen nicht anzubieten so kann es ganz egoistisch betrachtet, mir eigentlich egal sein, Deutschland kenne ich bzw. kann ich leicht erkunden.

Schade nur für die Menschen aus anderen Ländern die so denken wie ich.

1 Kommentar

  1. David Groß sagt:

    ja, ich bin ganz deiner meinung. es ist fast sogar lächerlich wie deutschland damit umgeht, wenn man andere länder betrachtet. es ist ein witz und vollkommen überbewertet in anbetracht der tatsache das es ganz andere ausspionierplattformen wie facebook und co. gibt. aber die medien brauchen hier auch wohl mal wieder neue themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *