Bombennacht in Kassel – meine Existenz

Bomben über Kassel - der Tag danachGedenken an die furchtbare Bombennacht des 22. Oktober 1943 in welcher über 10000 Menschen in Kassel starben.

Zu diesem Thema unterhielt ich mich gerade mit meinem Vater welcher diese Nacht als kleiner Junge von 5 Jahren miterlebte.

In dieser Nacht befand er sich mit seinen Eltern im Keller das Hauses in der Mönchebergstraße Ecke Ysenburgstraße als dieses von einer Bombe getroffen wurde. Geistesgegenwärtig und unverletzt verliesen Sie darauf hin den Keller des zerstörten Hauses und überquerten die brennende Straße um in einem Haus auf der anderen Straßenseite Zuflucht zu finden.

Dieses Haus blieb glücklicherweise weitestgehend verschont und somit überlebten Sie diese schlimme Nacht.

Dabei ist mir bewust geworden, dass diese Nacht unter anderem mit entscheidend für meine eigene Existenz ist.

„Was wäre gewesen wenn…“ diese und ähnliche Gedanken gehen einem in solchen Moment durch den Kopf.

Zu diesem Ereigniss gibt es eine Dokumentation „Die Deutschen und der Luftkrieg – bomben über Kassel“ welche ich mir wohl auch mal anschauen werde.

7 Kommentare

  1. Ursel Kühn sagt:

    Zum letzten Beitrag: JA, Kassel war schön!
    Kann man verstehen, dass ich als Kind in Halle am letzten Ende der von der Lehrerin selbst verfassten Zeile:“… drum freu7′ ich mich, dass ich hier bin: eine echte, rechte Hallenserin“ vor Heimweh und auch Ärger über diese Zumutung fast geheult hätte?

  2. Bombennacht 1943 in Kassel – Zeitzeugen und Bilder…

    Kassel war als Stadt mit R……

  3. Joaquin sagt:

    Danke für die Recherche. Werde mir dann mal die Videos in Ruhe anschauen.

  4. Jörg Schüler sagt:

    Leider habe ich diesbezüglich auch nichts gefunden. Bisher nur zwei Videos zum Thema unter Youtube:





  5. Joaquin sagt:

    Gibt es eigentlich die Möglichkeit diesen Film an anderer Stelle zu beziehen?

  6. ConnyD sagt:

    Danke für den fantastischen Beitrag. Ich war letzte Woche bereits mal auf dem Blog hier. Mal sehen, eventuell lockt mich die große Suchmaschine ja noch mal hier zu dir.

  7. Florian S. sagt:

    Zu dem Thema passt, dass ich neulich beim Aufräumen aufm Dachboden ne Mappe mit Zeichnungen von Kassel aus der Vorkriegszeit gefunden hab. Ich hab mir nur „Scheiße“ gedacht;)
    „Scheiße, WAR Kassel schön“!;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *